Salamanca

A- A A+

Ostern

Die Osterwoche Salamancas genießt ein verdientes Ansehen, was auf die Arbeit der Bruderschaften, Institutionen und Einwohner von Salamanca selbst zurückzuführen ist, die Ostern Jahr für Jahr mit Illusion und Glauben entgegenfiebern.

Leidenschaft und Stein werden auf dieser Bühne zu einem perfekten Binom, das sich hervorragend dazu eignet, die von Menschenmassen gesäumten Prozessionen aufzunehmen, die die Stadt  zehn Tage lang einnehmen.
Seit 2003 besitzt die Stadt den Titel Osterwoche von internationalem touristischen Interesse. Der künstlerische Reichtum der  Bilder und die wunderschöne, monumentale Umgebung, durch die die Prozessionen führen, verschmelzen an Ostern mit einem einzigartigen und besonderem Glanz.
Mehr als 9000 Angehörige der 16 Bruderschaften tragen fast 50 Throne mit Schnitzereien von Heiligenbildern, die bis auf das XV Jahrhundert zurückgehen und von bekannten Künstlern wie Carmona, Benlliure oder Carnicero stammen.
Die von hundertjährigen Steinen erleuchtete Bühne erstrahlt in den Nächten in einem besonderen Glanz. Die goldenen Silhouetten der  beiden Kathedralen, der Türme der La Clerecia, die platereske Fassade der Universität, die barocke Plaza Mayor, das Kloster San Esteban oder die tausendjährige römische Brücke erscheinen wie ausgeschnitten.
Unter den zahlreichen Prozessionen, die in dieser Passionszeit stattfinden, muss man die, die vermutlich am auffälligsten ist, erwähnen: Die Prozession des Cristo de la Buena Muerte in der Kirche San Esteban.

Weitere Information finden Sie auf www.semanasantasalamanca.es

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Utilizamos cookies propias y de terceros, para realizar el análisis de la navegación de los usuarios. Si continúas navegando, consideramos que aceptas su uso. Aviso Legal